Detailinformationen Akupunktur

Nach der Erhebung der Krankengeschichte werden die Akupunkturpunkte für die Behandlung bestimmt. Sie können sich im Bereich der erkrankten Körperregion oder auch weiter entfernt vom Krankheitsgeschehen an Armen oder Beinen finden. Bei der Behandlung liegt der Patient entspannt auf einer Liege.
Die Akupunkturnadel wird gesetzt und durch Drehen, Heben und Senken oder durch Wärme zusätzlich stimuliert.
Manche Patienten spüren ein dumpfes bis ziehendes Gefühl, eine ein Kribbeln oder eine Wärmeempfindung. Diese Empfindung nennen die Chinesen „De-Qi-Gefühl".


Eine Behandlung dauert etwa 20 Minuten, in der Regel sind 8 bis 10 Sitzungen erforderlich, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Mit Akupunktur kann man sein Imunsystem positiv beeinflussen und die Symptome werden deutlich abgeschwächt bzw. ganz zum Verschwinden gebracht.
 

Laserakupunktur

Die Laserakupunktur ist eine gleichwertige Alternative zur konventionellen Akupunktur mit Nadeln.

Wenn das Laserlicht auf die Haut auftrifft, gibt es seine Energie zum Teil an die Zellen ab. Hierdurch und durch Verwendung ganz spezieller, genau ausgetesteter sogenannter Resonanzfrequenzen werden die Akupunkturpunkte beeinflusst.
Die Punkte werden je nach Untersuchungsbefund so lange mit dem behandelt, bis ein Energiegleichgewicht hergestellt ist. Die Behandlung muss, wie die Nadel-Akupunktur auch, je nach Ausmaß des Befundes mehrmals im Abstand von jeweils einer Woche wiederholt werden, bis es zu einer dauerhaften Stabilisierung des Körpers kommt.

 

--> Zurück zur Übersichtsseite

 




OrdinationWahlärztinKontakt

Ordination Dr.med.univ. Kristin Mörk-Mörkenstein
Leopold Gattringer-Str. 27, 2345 Brunn am Gebirge, Tel. 02236 / 378 700

c+d © media workgroup